Le cent quarante et unième MDM - Wiehre - Zähringen

Der 141. MDM Back-to-Back auf dem Dreizack des 140. MDM plus Ultra-Option.

 

Es ist sehr empfehlenswert, die einzelnen Abschnitte als GPX-Dateien zu laden und unterwegs umzuschalten. Die Orientierung ist mit der Gesamtdatei nicht möglich, weil einige Streckenabschnitte doppelt gelaufen werden.  Die Strecke ist leicht modifiziert und um die Triple-Rosskopf Ultra-Option mit Frühstart um 6:00 Uhr in Zähringen ergänzt:

 

Ultra-Option Start:  Sonntag, 6. Juni 06:00 Uhr, Zähringen


Strecke (Soll):
42,6+10,6 KM, 500+1950 HM (inkl. 1 Turmwertung)


Ultra (Ist): 55,5 K, 2547 HM (Christof, Gerd, Remo)

 

MDM-141A.gpx (Hồ Chí Minh-Pfad Altbachschlucht - Roßkopf - Altkeidercontainer Wiehre) 

 

Marathon Start: Sonntag, 6. Juni 08:00 Uhr, Altkleider-Container

 

VP: Frieda wartet bei Km 17 am Grillplatz bei der Jugendherberge auf uns....

 

Strecke (Soll): 42,6 KM, 1950/1980 +/-HM (inkl. 3 Turmwertungen)

 
Strecke (Ist): 43,6 KM, 2056 HM (Claudia, Hennes)
 
 
MDM-141B.gpx (Altkeidercontainer Wiehre - Kybfelsen - Schloßberg)
 

MDM-141C.gpx (Schloßberg - Roßkopf - Dreisam - Roßkopf - Zähringer Burg - Altbachschlucht Hồ Chí Minh-Pfad)

 

(via Link herunterladen: rechte Maustaste Ziel speichern unter...)

 

Die Übersicht Marathon (Teil B und C, beim 140. MDM sind es statt der 42.7 Kilometer 45 geworden. Deshalb ist die Strecke des 140 MDM um den Weg Container - Scheffelstraße gekürzt)

Zur Abfolge der Streckenabschnitte einfach in der interaktiven Karte mit der Maus das Profil abfahren....

 

 

Resumé: Remo wollte die Ultra-Option vom 140sten MDM wiederholen. Diesmal mit einem Frühstart um 6.00 Uhr vor dem Marathon. Meine Meinung dazu etwas verhalten, aber ok, bei gutem Wetter machen wir es. Gerd signalisiert mir später, er ist dabei. Wir reden nicht übers Wetter. Remo deutet Samstag behutsam an, dass es mit dem Wetter nicht so toll sein wird. Zu spät, Gerd hat schon gebucht, der Wetter-Joker zum Ausschlafen ist passe. So schrauben wir uns in aller Herrgottsfrühe zum Rosskopf hoch, was nicht gerade der direkteste Weg in die Wiehre zum Start des Marathons ist. Die erste Turmbesteigung ist etwas sinnfrei, denn es gibt nicht viel mehr zu sehen, als eine Nebelwand. Wir haben zwei Stunden eingeplant und erreichen den Startplatz mit einer Zeitreserve von 10 Minuten. Pünktlich erscheinen Claudia und Hennes. Zu Fünft laufen wir den 140sten MDM Back-to-Back. Die Mehrzahl der Streckenabschnitte verläuft auf Trails, was heute Dauerduschen bedeutet. Die Vegetation hängt wie kalte nasse Waschlappen in die Wege: Eine Waschstraße für Trailmaniacs. Am Kybfelsen ist es schon fast 10 Uhr. Wir sollten schon an der Jugendherge sein, wo Frieda und ein reichlich bestückter Verpflegungspunkt auf uns wartet. Wir haben Glück, denn der leichte Nieselregen legt dann auch eine Pause ein. Frieda verwöhnt uns mit ihren Spezialitäten. Gemütlich ist es in der nassen Wäsche trotzdem nicht und wir freuen uns auf den Kappler Sommer, wo wir zum MDM-VP-Hock bei Frieda eingeladen sind. Der Rosskopf wartet. Turmbesteigung II. Es folgt der Schlossberg-Turm. Bemerkenswert ist der wilde Downhill vom kleinen Kanonenplatz zurück aufs Dreisamniveau zur Steigerung des Adrenalinpegels. Es folgt der ruhige Streckenabschnitt nach Ebnet, wo es dann endlich wieder bergan geht. Rosskopf III immer noch im Nebel und Regen. Den Altbach erreichen wir auf einem Brennnessel-Trail, um dann kurz vor dem Ziel vom Bombenloch zur Zähringer Burg aufzusteigen. Kein Murren aus dem Feld der MDMler. Da zeigt sich mentale Härte. Aber für Claudia ist das ein paar Tage nach dem 30,5 Stunden Lauf in den Ardennen ja auch nur ein Spaziergang. Aus der Altbachschlucht erreichen wir das Ziel und versammeln uns alle noch zum Finisher-Bier. Albrecht kommt dazu und kredenzt uns nachträglich zu seinem hundertsten Marathon einen vorzüglichen Sekt. Gerd steuert  leckere Rotweine dazu, mein Keller hilft auch aus. Ramona reist sogar aus Heitersheim an und lässt sich überreden, den Fahrdienst für die ganze Bagage zu übernehmen. Mich freut sehr, dass hier über die Lauferrei für einen guten Zweck ein stabiler Freundeskreis entstanden ist.

Euer Christof

 


Teil A (Ultra-Option)

Teil B (Marathon-Start)

Teil C: (Marathon zweiter Teil)

Login to access fotos

Strecke - Höhenprofil - Fotos

MDM Fotoalbum

GPX-Datei

Karten aller MDMs